02842 / 24 1 28

Sporthalle Waidhofen

Franz Leisserstr. 4

0664 / 91 31 671

office@k-12.at

Sommeröffnungszeiten

MO 11-14 Uhr

DI 11-14 Uhr

MI 11-14 Uhr

DO 11-14 und 16-21 Uhr

FR 11-14 und 17:30-21:00

SA 10-14 und 17:30-21:00

SO 10-14 und 17:30-21:00

Betriebsurlaub

10.-16. Juli

und 14.-20. August

Newsletter

Erhalten Sie Informationen über Veranstaltungen

und Neuigkeiten bequem und unverbindlich!

Links

Ganslleberterrine mit Brioche

Zutaten Terrine:

8cl Portwein

8cl Madeira

1 Zweig Thymian

1 Zweig Rosmarin

Diese Zutaten miteinander auf ca. 3-4cl einreduzieren

 

 

250g Ganslleber

250g Butter flüssig

1 Ei

1 Eigelb

Salz, Pfeffer, Muskat gerieben

 

Zubereitung:

Alle Zutaten inkl. der Reduktion fein cuttern und durch ein Passiersieb streichen. Eine Terrinenform mit Frischhaltefolie auslegen und die Masse einfüllen

Das Backrohr auf 90 Grad Ober/Unterhitze stellen und eine Schüssel mit Wasser auf den Boden stellen (Idealerweise im Dampfgarer bei 90 Grad)

Terrine 60 Minuten garen, im Kühlschrank kühlen.

 

Zutaten Brioche:

170g Butter

3 Eier

35g Germ

500g Mehl

130ml Milch

50g Zucker

 

Zubereitung:

Für den Briocheteig die Germ in einer Schüssel zerbröseln und mit der Milch und dem Zucker glatt rühren. Anschließend das Mehl, Butter und die Eier einrühren. Geht sehr gut mit dem Knethaken vom Rührgerät oder mit den Händen. Solange kneten bis ein glatter Teig entsteht.

1 Stunde zugedeckt bei Raumtemperatur gehen lassen

In kleine Förmchen geben (evtl. Muffinformen) und noch einmal 30 Minuten gehen lassen

Bei 180 Grad ca. 30 Minuten backen (je nach Größe)

Die Terrine in Scheiben schneiden und am Besten mit Preiselbeeren und Blattsalat auf Tellern anrichten

Festtagsgans mit Blaukraut und Erdäpfelknödel

 

1 Gansl mit 3-4 kg

1 Zwiebel

1 Apfel

1 Orange

Salz, Majoran, Pfeffer

 

Evtl. im Gansl befindliche Innereien entnehmen, Hals, Herz und Magen in ein Backblech geben. Flügel beim ersten Gelenk abtrennen und mit 2 Tassen Wasser auch in das Blech geben.

Zwiebel, Apfel und Orange grob schneiden und in einer Schüssel mit Salz, Pfeffer und Majoran vermengen

Die Gans außen mit Salz und Majoran würzen, mit dem Zwiebel-Apfel-Orangengemisch füllen

Backrohr auf 160 Grad vorheizen, das Blech mit den Flügeln, Hals, Herz und Magen auf unterster Schiene, die Gans auf einem Rost über dem Blech einschieben.

Je nach Größe der Gans 3 bis 4 Stunden Braten, als Richtwert 1 Stunde pro kg Gans

Während des Bratens 2-3 mal mit Saftl aus dem Blech übergießen

Wenn die Gans fertig ist, das Blech mit den Flügerl etc. bei 200 Grad dunkel rösten, mit Wasser aufgießen, im Blech rühren um alle Brat- und Röstaromen ins Saftl zu bekommen. Flüssigkeit in Kochtopf abseihen, Großteil vom Fett mit einem Schöpfer entfernen und das Saftl kosten. Nun gibt es 3 Möglichkeiten:

 

Das Saftl schmeckt gut: einfach mit Maizena leicht binden

 

Der Saft schmeckt fad: Einreduzieren, salzen und binden

 

der Saft ist zu scharf/würzig: mit Wasser strecken und dann binden

 

Tipp:

Ein Schuss Orangensaft im Saft harmoniert super zum Fleisch und verleiht einen gewissen Pfiff!

 

Blaukraut

1 Kopf Rotkraut

200ml Rotwein

200ml Orangensaft

2 geschälte Äpfel gerieben

100g Preiselbeermarmelade

Zimt gemahlen

Salz, Zucker, Pfeffer

 

Den Strunk entfernen und das Kraut schneiden, mit den restlichen Zutaten in einem Kochtopf vermengen und einige Stunden (am Besten über Nacht) einziehen lassen

60-90 Minuten köcheln

 

Erdäpfelknödel

1kg mehlige Erdäpfel geschält

100g Weizengrieß (Maisgrieß bei Glutenunverträglichkeit)

150g Kartoffelstärke

Salz

 

Erdäpfel gar kochen und pressen. Mit etwas Salz, Grieß und Stärkemehl kurz vermengen und kneten. Knödel Formen und in kochendes Salzwasser legen, 15 Minuten ziehen lassen – genießen.

Kaffeekekserl (Nusskekse die bei uns zu jedem Kaffee serviert werden)

 

Zutaten:

20dag Feinkristallzucker

25dag Butter

43dag Mehl griffig

7,5dag Wal- oder Haselnüsse gemahlen

2 Eier

1TL Vanillezucker

eine Brise Salz

 

 

Zubereitung:

Butter und Zucker schaumig rühren

Alle Zutaten vermengen und mit einem Spritzbeutel und mittlerer Sterntülle einfüllen.

Das Backrohr auf 200 Grad Ober/Unterhitze vorheizen

Auf Backpapier kleine Kekserl aufspritzen und 8 Minuten backen

 

Tipp:

Butter und Zucker am Besten in der Küchenmaschine rühren, je schaumiger, desto leichter lässt sich die Masse später verarbeiten

Vanillekipferl

 

Zutaten:

21dag Mehl

14dag Butter weich

8dag Walnüsse gerieben

8dag Staubzucker

Vanillezucker

 

Zubereitung:

alle Zutaten gut durchkneten

kleine Kipferl auf Backpapier formen und im vorgeheizten Backrohr bei 150 Grad 12-13 Minuten backen

Noch warm in Vanillezucker wälzen – fertig

 

Tipp:

Verwenden Sie anstatt des gekauften Vanillezuckers mit Aroma einen selbstgemachten mit echter Burbon Vanille – Sie werden überrascht sein!

Polo Nero

Zutaten:

50dag Butter

28dag Staubzucker

37dag Mehl griffig

10dag Kakao

4 Eier

2 Eigelb

Marillenmarmelade

Kochschokolade

Zubereitung:

Butter mit Saubzucker schaumig schlagen

Nach und nach Eier, Eigelb, Mehl und Kakao dazurühren

Backrohr auf 200 Grad Ober/Unterhitze vorheizen

 

Mit dem Spritzsack kleine Kekserl mit Abstand (Masse läuft beim Backen etwas auseinander) auf Backpapier spritzen und 10-12 Minuten backen

Nach dem Abkühlen jeweils 2 Kekse mit Marmelade zusammenkleben

 

Kochschokolade in einer Schüssel über Wasserdampf schmelzen und die Kekse zur Hälfte tunken, am Besten wieder auf Backpapier legen und fest werden lassen.

 

Tipp:

Die Kekse noch warm fertig verarbeiten und mit der noch weichen Schokolade direkt auf der Zunge zergehen lassen :-)